DLP News Center

6/13/2013

Texas Instruments DLP sorgt für neue interaktive Möglichkeiten mit den branchenweit meisten Touchpoints

München, 13. Juni 2013: Auf der diesjährigen InfoComm hat Texas Instruments (TI) (NASDAQ: TXN) DLP neue technologische Entwicklungen vorgestellt, mit der die nahtlose Interaktion der Nutzer mit Projektionsflächen und Displays verwirklicht werden kann. Beim erstmals präsentierten Prototyp mit DLP-Multitouch-Technologie können die Kunden jede beliebige Oberfläche in einen voll interaktiven Touchscreen für mehrere Benutzer verwandeln. In Kombination mit der formatunabhängigen DLP-3D-Kompatibilität, der Solid-State-Lichtquelle und den kontraststarken Datenprojektoren mit 1080p ermöglicht diese neuartige Technologie leistungsfähige, gemeinsame interaktive Erlebnisse – vom Klassenzimmer bis hin zum Vorstandsbüro.

„Inhalte nur zu betrachten reicht allein nicht mehr aus. Die Kunden erwarten heute die Möglichkeit zur nahtlosen Interaktion mit ihrer Technologie”, so Roger Carver, Manager bei DLP Front Projection bei TI DLP, und ergänzt: „Die neue Lösung registriert bis zu 20 Berührungspunkte auf jeder beliebigen Oberfläche. Aus technischer Sicht können wir diese Zahl auch noch problemlos erhöhen.”

Zwischen 2010 und 2012 hat sich der Verkauf von interaktiven Projektoren mit einer Zahl von 140.000 Exemplaren mehr als verdreifacht. Das Analystenhaus Futuresource prognostiziert für dieses Jahr eine sogar noch stärkere Nachfrage. Entsprechend dem Markttrend für interaktive Displays sind auch Schulen auf der Suche nach einer Möglichkeit, das gemeinsame Lernerlebnis an der herkömmlichen Kreidetafel durch Technologie wiederzugeben. Mit der Multitouch-Interaktivität erzeugt DLP eine Plattform, mit denen mehrere Schüler im Team gleichzeitig einen Bildschirm nutzen können, der die ganze Wand ausfüllt.

Carver weiter: „Wir suchen bei DLP auch nach Möglichkeiten, unsere interaktiven Fähigkeiten über die herkömmlichen Projektionsumgebungen auszuweiten. Hier gibt es zahlreiche Beispiele wie das interaktive Anzeigen digitaler Signale und Anwendungen im Automobilbereich, wo wir großes Wachstums- und Innovationspotential sehen.“

Hersteller wie Hitachi, NEC, Panasonic und Ricoh haben ihre bestehenden Produktlinien bereits mit DLP-Technologie aufgerüstet, um die Innovationskraft von DLP zu nutzen.

# # #

Über Texas Instruments DLP Products
Seit 1996 ist die preisgekrönte DLP-Technologie von Texas Instruments das Herzstück der weltbesten Anzeigegeräte und ermöglicht höhere Auflösungen mit satten Farben, hohem Kontrast, Schärfe und Helligkeit für breit gefächerte Anwendungsbereiche, einschließlich der intelligenten Display-Technologie. Mit Hilfe der intelligenten Display-Technologie von DLP sind die User in Lage, mit Inhalten in den verschiedensten Applikationen zu interagieren zum Beispiel im Automobilbereich, im der Medizin und bei der interaktiven Projektion. Die Technologie von DLP findet sich in vielen Bereichen, von Kinos (DLP Cinema®) Konferenzsälen und professionellen Veranstaltungsorten bis hin zum Heimkino. Mobile Geräte, die mit der DLP Pico™-Technologie ausgerüstet sind, ermöglichen die Darstellung von Bildern direkt aus der Handfläche heraus. Alle DLP-Chips verfügen über ein Raster mit bis zu 8 Millionen mikroskopisch kleiner Spiegel, die extrem schnell schalten. Durch diesen Geschwindigkeitsvorteil ermöglicht die DLP Display-Technologie einzigartige Applikationen. Weitere Informationen über die DLP-Technologie finden Sie unter www.DLP.com, oder folgen Sie DLP auf Twitter unter www.Twitter.com/TI_DLP.

Über Texas Instruments
Die Innovationen von Texas Instruments Semiconductor unterstützen 90.000 Kunden bei der Problemlösung und Entwicklung neuer Elektronik, um die Welt intelligenter, sicherer, grüner, gesünder und unterhaltsamer zu machen. Dies spiegelt sich in sämtlichen Geschäftsaktivitäten wider – von der verantwortungsbewussten Produktion der Halbleiter bis zur Verpflichtung gegenüber den Mitarbeitern sowie der Gesellschaft. Weitere Informationen finden Sie unter: www.ti.com.