DLP News Center

4/16/2013

DLP-Cinema-Technologie bringt Kinobetreibern direkte Vorteile und zukünftige Innovationen beim Digitalkino

München – 16. April 2013: Über 85.000* Kinos weltweit nutzen inzwischen die digitale DLP-Cinema-Technologie von Texas Instruments (TI) (NASDAQ: TXN). Die daraus resultierenden Vorteile wie klare, scharfe, helle und präzise Bilder erschließen sich sowohl den Betreibern als auch dem Publikum in zunehmendem Maße. Ferner hält DLP Cinema auch zukunftsweisende Möglichkeiten bereit - egal ob für zukunftsgerichtete Kinobetreiber oder das Kinopublikum, das dieses einzigartige Erlebnis nicht im Heimkino erfahren kann. Gemeinsam mit den Lizenzpartnern Barco, Christie und NEC bietet DLP Cinema den Kinobetreibern eine Vielzahl an Vorteilen wie der derzeit lichtstärksten 3D-Darstellung, der Wiedergabe von Inhalten mit hoher Bildwiederholrate (High Frame Rate, HFR) und Laserprojektion für Großleinwände.

„Wir waren von Anfang an maßgeblich an der Entwicklung des digitalen Kinos beteiligt. Angefangen hat alles vor ca. 15 Jahren als wir die ersten Kinos mit DLP-Cinema-Technologie ausgestattet haben. Seitdem waren wir stets Vorreiter in Bezug auf Innovationen und Mehrwert“, so Dave Duncan, Manager DLP Cinema und Custom Display bei Texas Instruments. „Wir freuen uns über das Erreichte und die klaren Vorteile des Digitalkinos, die eine wachsende Anzahl an Kinobesucher erleben kann. Das Spannendste ist aber, dass vor uns noch weitere bahnbrechende Möglichkeiten liegen.“

Mit der Nutzung der DLP-Cinema-Technologie haben die Kinobetreiber weltweit die Möglichkeit geschaffen, das Publikum an der immersiven Erfahrung der digitalen 3D-Technik mit Filmen wie Avatar von James Cameron teilhaben zu lassen. Zudem werden Actionszenen noch detaillierter gezeigt, zum Beispiel in Peter Jacksons HFR-Blockbuster „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“. Im vergangenen Monat fand bei AMC Theatres die erste kommerzielle Kinovorführung mit Laserprojektion statt. Hierbei kam ein mit DLP-Cinema-Technologie ausgestatteter Projektor-Prototyp von Christie zum Einsatz, der die Vorführung von Jon Chus „G.I. Joe: Retaliation“ in 3D mit derselben Lichtstärke ermöglicht, die man normalerweise nur in 2D-Vorführungen findet.

In Zukunft wird die zuverlässige DLP-Technologie mit ihrer hohen Qualität und Geschwindigkeit den Kinobetreibern immer mehr bahnbrechende Features des digitalen Kinos ermöglichen. Weltweit interagieren Schüler und Studenten bereits mit Lerninhalten mittels DLP-basierter Projektoren im Klassenzimmer, von daher ist es absehbar, dass auch das Kinopublikum mit DLP-Technologie ähnliche mit Gesten gesteuerte Interaktion verwendet, z.B. um eine Szene zu steuern oder einen alternativen Ausgang des Films zu wählen. Ebenfalls in der Entwicklung befinden sich Displays zum Aufsetzen, die dem Träger ein Augmented-Reality-Erlebnis bieten und zum Beispiel mit einem DLP-Projektor gekoppelt einen individuell zugeschnittenen Filmgenuss möglich machen. Die Leistungsfähigkeit der DLP-Cinema-Projektion ermöglicht auch die hologrammartige Darstellung berühmter Entertainer auf einer Bühne. Diese Funktionalität könnte auch in lokalen Kinos Einzug halten und vollkommen neuartige 3D-Auftritte ermöglichen. Für die optimale Darstellung von 3D-Inhalten sind immer noch Brillen erforderlich, doch dank der hohen Bildgeschwindigkeit der DLP-Technologie könnte schon bald ein 3D-Erlebnis ohne Brille im Kino der Zukunft Realität werden.

Mit dem umfangreichen Portfolio der von Barco, Christie und NEC angebotenen DLP-Cinema-Projektoren, darunter kompakte und kostengünstige Modelle mit dem DLP- Cinema-S2K-Chipsatz, bietet das digitale Kino immense Vorteile und enormes Zukunftspotential für Kinobetreiber jeder Größe und an jedem beliebigen Standort. Von kleinen Kunsthäusern und unabhängigen Kinos bis hin zu überregionalen Multiplex-Kinos ist DLP Cinema der Partner der Betreiber, die Innovationen fördern und ermöglichen.

„Mit unseren neuen DLP-Projektoren ist das Publikum sehr zufrieden“, sagt Gregory von Hausch, President & CEO bei Cinema Paradiso, und ergänzt: „Inzwischen sind sehr viele Inhalte verfügbar und die Zuschauer sind von der Vielfalt sehr angetan. Aber das Wichtigste ist die Bildqualität, die mit brillanten Farben und scharfen Kontrasten überzeugt. Jeder liebt das.“

Um mehr über die Vorteile von Projektoren mit der DLP-Cinema-Technologie zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Partner Barco, Christie und NEC auf der CinemaCon 2013 in Las Vegas. Weitere Informationen über DLP Cinema finden Sie zudem unter www.DLPCinema.com.

* Am 1. April 2013 lag die weltweite Anzahl an Kinos mit DLP-Technologie bei 82.364, davon waren 43.615 auch 3D-fähig. Die Zahl der IMAX® Powered by DLP Cinema Digitalkinos stieg weltweit auf 564 (308 in Nordamerika und 256 weltweit).


###

Über DLP Cinema
DLP Cinema ist eine proprietäre Technologie, die klare, scharfe, helle und präzise Bilder in die Kinosäle weltweit bringt. Zur Herstellung und Vermarktung unter der Marke DLP Cinema, müssen Technologie-Lizenznehmer wie Barco, Christie und NEC strenge Standards und Richtlinien erfüllen, um die bestmögliche Leistung und Bildqualität zu gewährleisten. Dieser Anspruch an Excellence beim digitalen Bild garantiert, dass DLP Cinema-Filme stets makellos sind und keine lästigen Kratzer etc. auftauchen, die das Kinoerlebnis schmälern würden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.DLPCinema.com/Cinema/DLP-Cinema-Advantages/


Über Texas Instruments
Die Innovationen von Texas Instruments Semiconductor unterstützen 90.000 Kunden bei der Problemlösung und Entwicklung neuer Elektronik, um die Welt intelligenter, sicherer, grüner, gesünder und unterhaltsamer zu machen. Dies spiegelt sich in sämtlichen Geschäftsaktivitäten wider – von der verantwortungsbewussten Produktion der Halbleiter bis zur Verpflichtung gegenüber den Mitarbeitern sowie der Gesellschaft. Weitere Informationen finden Sie unter: www.ti.com.