DLP News-Center

13.05.2013

Texas Instruments bietet neues DLP® LightCrafter™ 4500 Evaluierungsmodul, mit dem Entwickler von der Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit des Lichts profitieren

MÜNCHEN – 13. Mai 2013: Texas Instruments (TI) (NASDAQ: TXN) DLP® Products stellt heute auf der Laser World of Photonics den DLP® LightCrafter™ 4500 vor. Mit diesem jüngsten Angebot von TI DLP bekommen Entwickler alle notwendigen Werkzeuge an die Hand, um mit der preisgekrönten DLP-Technologie und der Leistungsfähigkeit des Lichts neue Produkte und Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen zu entwickeln. Als Ergänzung zum ursprünglichen DLP LightCrafter – dem bislang erfolgreichsten Entwicklungskit von DLP – und in Verbindung mit den weiteren verfügbaren DLP-Komponenten verfügt der DLP LightCrafter 4500 über ein fokussiertes Tool zur einfacheren Schaffung portabler und stationärer 3D-Messinstrumente für Machine Vision und Quality Control, Medical Imaging Devices für Zahnärzte und Augenärzte, Spektrometer, Augmented-Reality-Geräte etc. Als Herzstück fungiert das Texas Instruments 0,45-Zoll WXGA DLP4500 Chipset, das nunmehr auch als Stand-Alone-Produkt in zwei Konfigurationen verfügbar ist. Ferner sorgt die 150 Lumen LED Light Engine für große Helligkeit und macht den kompakten DLP LightCrafter 4500 zur perfekten Grundlage für die schnelle Umwandlung von Ideen in Prototypen und von Prototypen in marktfähige Produkte.

„Unser Ziel bei DLP Embedded ist es, neue Möglichkeiten für die Entwicklergemeinde zu bieten - angefangen vom Hobbyentwickler bis hin zu universitären und industriellen Teams in Forschung und Entwicklung. Wir wollen allen helfen, ihre Ziele mit Hilfe der intelligenten Display-Fähigkeiten von DLP-Technologie zu erfüllen und zu übertreffen“, so Mariquita Gordon, Business Manager von DLP Embedded, und ergänzt: „Der DLP LightCrafter 4500 erfüllt dieses Versprechen. Gemeinsam mit unserer Produktpalette zeigt er, warum auch zukünftig die Hochgeschwindigkeitslichtsteuerung der herkömmlichen Projektion weit überlegen ist.“

Zusätzlich zum DLP4500 Chipset verfügt der DLP LightCrafter 4500 erstmals über den neuen Digitalcontroller DLPC350, der die mehr als 1.03 Millionen Mikrospiegel zum Leben erweckt. Mit dem verfügbaren Structured-Light-Modus werden eine Eins-zu-Eins-Zuordnung der Steuerbefehle zu den Mikrospiegeln sowie Patternraten von bis zu 4225 Hz pro Sekunde (bis zu 120 Hz bei 24-, 27- und 30-Bit RGB Patterns) möglich. Gleichzeitig erlaubt der Videoprojektionsmodus programmierbare Farbanpassung, Farbraumumwandlung und Digamma. Darüber hinaus kann der DLPC350 zwei Input/Output-Triggersignale für die Synchronisierung mehrerer Kameras, Sensoren und anderer Peripheriegeräte erzeugen und ermöglicht den interaktiven Displaybetrieb mit beweglichen Objekten. Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten mit mini HDMI, USB, I2C und 24-bit RGB FPD-Link erleichtern die Kombination des DLP LightCrafter 4500 mit anderen Geräten und verbessern so die Einsatzmöglichkeiten und die Produktintegration. Ein Linux-basiertes GUI ermöglicht dem Benutzer schnellen Zugriff auf die Einstellungen, wenn der DLP LightCrafter 4500 mit einem PC verbunden ist.

Prof. Jürgen Stampfl, Technische Universität Wien: „Unser Team hat sich neben anderen Projekten intensiv mit Lithography-based 3D-Drucken beschäftigt und dazu eine Reihe von Entwicklungslösungen von Texas Instruments DLP benutzt. Die hohe Qualität und Leistungsfähigkeit der DLP-Technologie hat uns erlaubt, nicht nur zu 3D-Drucken zu forschen, sondern auch unser eigenes 3D-Drucker-Geschäft aufzubauen. Wir sind gespannt auf das neue Angebot und die damit verbundenen Potentiale für unsere Arbeit.”

Der DLP LightCrafter 4500 ist ab Juni mit einer Preisempfehlung von 1.299 US Dollar verfügbar. Für mehr Informationen klicken Sie hier. Das DLP4500 Stand-Alone Chipset ist ab sofort als 200- oder 500-Lumen-Konfiguration erhältlich. Preise und Bestellung unter TI.com/MEMS. Live erleben können Sie alle verfügbaren DLP Chipsets und Entwicklungsplattformen auf der Laser World of Photonics vom13.-16. Mai 2013 in München auf Stand #301 in Halle B2, zusammen mit langjährigen Partnern.

Über Texas Instruments DLP Produkte
Die preisgekrönte DLP-Technologie von Texas Instruments bereitet seit 1996 den Weg für Top-Projektoren und innovative Displays, die vibrierende Farben, scharfe Kontraste und eine hochauflösende und kristallklare Darstellung für Leinwände aller Größen bieten. Mit Hilfe von DLPs intelligenter Display-Technologie können Anwender mit den Inhalten interagieren in vielfältigen Anwendungsbereichen, vom Automobilsektor über Medizin bis hin zur interaktiven Projektion. Der Einsatzbereich der DLP-Chips ist vielseitig und spannt von großen Filmsälen (DLP Cinema®), über professionelle Großveranstaltungen, Konferenzen und Klassenzimmern bis hin zu Heimkinos in aller Welt. Mobiltelefone mit DLP Pico™-Projektoren garantieren darüber hinaus jederzeit eine unkomplizierte Projektion unterwegs. Das Herzstück jedes DLP-Chips sind bis zu 8 Millionen mikroskopisch kleiner Spiegel, die extrem schnell umschalten. Aufgrund des Vorteils bei der Geschwindigkeit lassen sich mit DLP-Technologie vielfältige Applikationen entwickeln. Daraus resultieren hochauflösende, enorm zuverlässige und kristallklare Bilder, die sogar in Fast Motion Videos überzeugen. Wenn Sie mehr über DLP erfahren möchten, besuchen Sie uns auf www.DLP.com oder folgen Sie uns auf Twitter unter www.Twitter.com/TI_DLP

Über Texas Instruments
Die Innovationen von Texas Instruments Semiconductor unterstützen 90.000 Kunden bei der Problemlösung und Entwicklung neuer Elektronik, um die Welt intelligenter, sicherer, grüner, gesünder und unterhaltsamer zu machen. Dies spiegelt sich in sämtlichen Geschäftsaktivitäten wider – von der verantwortungsbewussten Produktion der Halbleiter bis zur Verpflichtung gegenüber den Mitarbeitern sowie der Gesellschaft. Weitere Informationen finden Sie unter: www.ti.com.

Pressekontakt:

Mandy Kuhl
Waggener Edstrom Worldwide
Tel.: +49 89 62 81 75-0
mkuhl@waggeneredstrom.com

Unternehmenskontakt:
Nikita Tikunov
Texas Instruments
DLP® Products – EMEA
n-tikunov@ti.com