DLP News-Center

12.01.2012

Neue lampenfreie Projektoren mit Texas Instruments DLP-Technologie vermitteln hellste 3D-Projektion in der Schule bei geringen Wartungskosten

London/München – 12. Januar 2012: Texas Instruments (TI) DLP stellt auf der diesjährigen Bildungsmesse BETT Show 2012 alle neuen lampenfreien Projektoren von den Herstellern BenQ und Optoma vor. Die Projektoren BenQ LW61ST (WXGA) / LX60ST (XGA) und Optoma ZW210ST (WXGA) / ZX210ST (XGA) basieren auf der preisgekrönten DLP-Technologie und schaffen durch lampenfreie Projektion mit LEDs und Laser mit rund 2000 Lumen eine gute Helligkeit und hohe Bildqualität im Klassenzimmer und somit ein einzigartiges Lernerlebnis. Zudem stellen sie eine lohnende Investition dar, denn sie kommen ohne kurzlebige und kostenintensive Glühbirnen aus und stehen somit für eine lange Lebensdauer und geringe Wartungskosten. Diese neuen Modelle ergänzen bestehende Festkörper-Projektoren-Modelle von Casio und beinhalten nun gefragte Features wie 3D-Fähigkeit, Konnektivität und Interaktivität, um den jetzigen und zukünftigen Lehranforderungen zu entsprechen. Die Projektoren werden am TI Stand J30 vom 11. bis 13. Januar zu sehen sein.

Die Glühbirne ist der teuerste Faktor beim Betrieb eines Projektoren. Bei den neuen lampenfreien DLP-Projektoren entfällt der Lampenwechsel und Lehrer profitieren von einem Plus von rund 10.000 Betriebsstunden – im Prinzip ohne Verlust an Lichtleistung. Das heißt, Lehrer können sich auf ihre Lehrtätigkeit konzentrieren und müssen keine dedizierten Technikkenntnisse erwerben, da die Projektoren über eine einfache Instant On / Off-Funktion verfügen. Zudem überzeugen DLP-Projektoren mit geringerem Stromverbrauch, lebensnaher Farbwiedergabe und höherer Umweltverträglichkeit durch den Ersatz von Lampen und kommt zudem ohne Filter aus, was die Wartungskosten nochmals verringert.

„In der aktuellen Wirtschaftslage bleibt Kostensenkung eine wichtige Priorität im öffentlichen Sektor. Folglich sehen sich auch Schulen zunehmend unter Druck, bessere langfristige Ergebnisse bei möglichst geringem Kostenaufwand zu liefern", sagt Roger Carver, Manager Front-Projektion DLP Products bei Texas Instruments. „Wir haben fast zwei Jahrzehnte Erfahrung im Bildungswesen und helfen Lehrern dabei, mit Hilfe neuer technischer Tool ihren Lehrauftrag noch besser auszufüllen, so dass sich die Investition langfristig auszahlt. Diese neuen lampenfreien Projektoren von BenQ und Optoma unterstreichen unser Engagement für Lehrer und Schüler.“

Die Vorteile der lampenfreien Projektoren finden sich auch in allen DLP Pico™-Projektoren, die in der Regel klein genug für den Rucksack oder eine Laptop-Tasche sind. Derzeit gibt es über 30 Produkte mit DLP-Pico-Technologie - von iDevice, Laptop und Handy- oder Tablet-Zubehör und Docks über WiFi / Bluetooth-fähige Standalone-Geräte, Multimedia-Spieler bis hin zu Kameras, Camcorder und Handys. Jene Produkte von Acer, Asus, Dell, LG, NEC, ViewSonic und Vivitek überzeugen mit enormer Portabilität, Instant-On-Funktionen und Multimedia-Funktionen, die in kleinen Lerngruppen die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch beflügeln und das Lernen revolutionieren.



Studie beweist Mehrwert von 3D-Inhalten

3D-fähige DLP-Projektoren leisten einen messbaren Mehrwert für die Vermittlung von Lehrstoff. Eine aktuelle Studie bestätigt den postiven Effekt auf die Schulergebnisse. Professor Anne Bamford, Direktor des International Research Agency, stellt während der BETT 2012 die Erkenntnisse des Pilotprojekts LIFE, das die Auswirkungen von Lernen mit 3D-Inhalten gemessen und ausgewertet hat.

An dem Forschungsprojekt nahmen zwischen Dezember 2010 und Mai 2011 740 Schüler zwischen 10 und 13 Jahren, 47 Lehrer und 15 Schulen in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, der Türkei, Großbritannien und Schweden teil. Die Schüler wurden jeweils vor und nach den Unterrichtsstunden getestet. Eine Kontrollgruppe wurde mit herkömmlichen 2D-Methoden unterrichtet, während an eine andere Gruppe die gleichen Lerninhalte mit 3D-Projektionen weitergegeben wurden. Darüber hinaus wurde vier Wochen später jeweils abgefragt, an welche Informationen aus den Stunden sich die Schüler erinnern können. Zudem beobachteten die Forscher die Mitarbeit der Schüler zu bestimmten Zeitpunkten während der Unterrichtsstunde.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie:
• Durchschnittlich 86 Prozent der Schüler verbesserten sich in den Tests durch den Einsatz von 3D-Lehrmaterialien; durch den Einsatz von 2D-Materialien konnten nur 52 Prozent der Schüler besser abschneiden.
• Die Einzelergebnisse der Schüler im Test verbesserten sich in den 3D-Klassen um durchschnittlich 17 Prozent gegenüber 8 Prozent in den 2D-Klassen.
• 92 Prozent der Schüler folgten dem 3D-Unterricht aufmerksam, im herkömmlichen Unterricht waren dies nur 46 Prozent.

TI DLP wird die gesamte Studie während der BETT 2012 in einem kostenlosen Seminar am Freitag, den 13. Januar 2012, von 11 bis 12 Uhr im Apex Room vorstellen.

Weitere Informationen finden Sie in der digitalen Pressemappe


# # #
Über Texas Instruments DLP Products
Die DLP Displaytechnologie von Texas Instruments ermöglicht kristallklare Darstellung bis in kleinste Detail mit lebhaften Farben, hohem Kontrastreichtum und hervorragender Helligkeit. Die Projektoren eignen sich für den Einsatz im Unternehmen, zu Hause, auf Messen, im Digitalen Kino (DLP Cinema®) und auf großformatigen HDTV-Geräten. Viele Produkte der weltweiten führenden Hersteller von Projektions- und Displaytechnik basieren auf DLP-Technologie. DLP ist die einzige Imaging-Technologie, die im Digitalkino beheimatet ist und dort mit dem Einsatz der DLP-Technologie in über 14.000 Filmsälen weltweit den Industriestandard setzt. Das Herzstück jedes DLP-Chips sind bis zu 2,2 Millionen mikroskopisch kleiner Spiegel, die extrem schnell umschalten und so ein hochauflösendes, äußerst zuverlässiges und farbtreues Bild erzeugen. Die DLP Chiparchitektur und der inhärente Geschwindigkeitsvorteil bieten gestochen scharfe Bilder und eine hervorragende Wiedergabe von Videos mit schnellen Bildern. Seit Anfang 1996 wurden über 20 Millionen DLP Subsysteme ausgeliefert. Weitere Informationen finden Sie unter www.dlp.com oder auf Twitter unter www.twitter.com/TI_DLP.


Über Texas Instruments:
Texas Instruments (NYSE: TXN) unterstützt seine Kunden bei der Problemlösung und Entwicklung neuer Elektronik, um die Welt intelligenter, sicherer, grüner und schöner zu machen. TI ist ein Unternehmen von Global Semiconductor und bietet Innovation durch Herstellung, Design und Vertrieb in über 25 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter: www.ti.com.

Pressekontakt:

Mandy Kuhl / Annette Müller
Waggener Edstrom Worldwide
Tel.: +49 89 62 81 75-0
mkuhl@waggeneredstrom.com /
amueller@waggeneredstrom.com

Unternehmenskontakt:
Christian Thevot
Texas Instruments
DLP® Products – EMEA
c-thevot@ti.com