DLP News-Center

11.01.2007

Mehr als 3.000 DLP Cinema-Projektoren weltweit im Einsatz

DLP Cinema® ist mit einem Wachstum von 300 Prozent in zehn Monaten führend bei der weltweiten Umstellung auf das digitale Kino

CES, Las Vegas, USA, 11. Januar 2007: Weltweit sind mehr als 3.000 DLP Cinema-Projektoren der Hersteller Barco, Christie und NEC im Einsatz. Das gab Texas Instruments auf der Internationalen Consumer Electronics Show (CES) 2007 bekannt. Vor nur zehn Monaten überschritt DLP Cinema die 1.000-Leinwand-Marke. Der neue DLP Cinema-Meilenstein von 3.000 Projektoren ist ein großer Fortschritt und ein Beweis dafür, dass der Trend zur Umstellung in der Filmindustrie auf digitale Projektionstechnologie unvermindert anhält. Die weltweite Anpassung an die digitale Projektion vollzieht sich in einem immer höheren Tempo. So werden in Nordamerika inzwischen 1.934 DLP Cinema-Projektoren eingesetzt, in Europa sind es 572, in Asien 398 und in Lateinamerika 26. Zudem sind 285 DLP Cinema-Projektoren in Vorführräumen und Postproduktionsfirmen installiert.

Mit festgelegten technischen Standards, ausgearbeiteten Geschäftsmodellen und der Verpflichtung aller großen Filmstudios, entsprechende Inhalte zu liefern, machte die Verbreitung digitaler Projektionstechnologie 2006 einen großen Schritt nach vorne. Dieser Wachstumsschub wird auch künftig anhalten. Seit März 2006 ist der Einsatz von DLP Cinema-Projektoren um 300 Prozent gestiegen. Während sich die Filmbranche auf den Einsatz der zwei- und dreidimensionalen DLP Cinema-Projektionstechnologie konzentriert, legt Texas Instruments durch enge Zusammenarbeit mit DLP Cinema-Partnern und Serverherstellern wie Dolby, Doremi, GDC, Kodak, NEC und QuVIS seinen Schwerpunkt weiterhin auf die Systemkompatibilität, auch für künftige Systemgenerationen.

DLP Cinema trägt auch zur Verbreitung dreidimensionaler Digitalprojektion bei, denn DLP Cinema ist das einzig erhältliche System, das 3D-Projektion mit nur einem Projektor entweder mit Hilfe passiver oder aktiver 3D-Brillen ermöglicht. Die herkömmliche 3D-Projektion erfordert zwei synchron laufende und aufeinander abgestimmte Projektoren, wodurch sich der Kosten- sowie der Schulungsaufwand für den Filmvorführer erhöhen. Derzeit sind insgesamt 182 DLP Cinema-Systeme in nordamerikanischen Kinos im Einsatz, die Spielfilme in 3D projizieren. Zudem kündigte die amerikanische Kinokette Carmike an, 500 ihrer DLP Cinema-Projektionssysteme für 3D-Filme auszustatten.

„Mit weltweit 3.000 DLP Cinema-Leinwänden und einem Marktanteil von 99 Prozent des digitalen Kinos, ist DLP Cinema ein erprobter Industriestandard, der von vielen großen Kinoketten, Filmverleihern und Postproduktionsfirmen genutzt wird”, sagt Nancy Fares, Business Manager, DLP Cinema Products bei Texas Instruments. „Wir arbeiten weiterhin eng mit anderen Branchenunternehmen zusammen, um die Nutzung des digitalen Kinos zu beschleunigen und seine vielen Vorzüge Kinogängern auf der ganzen Welt zu demonstrieren.“

Mitte 2006 wurden allein für Nordamerika etwa 32.000 Umstellungen auf das digitale Kino angekündigt. Im Einzelnen bedeutet das:
 4.000 DLP Cinema-Projektoren samt Hardware von Christie sollen laut Christie/AccessIT in den USA und in Kanada eingeführt werden.
 National CineMedia, ein Gemeinschaftsunternehmen der Regal Entertainment Group, AMC Entertainment Inc. und der Cinemark USA, plant den Kauf von circa 13.000 DLP Cinema-Projektorsystemen.
 Technicolor kündigte die Einführung von bis zu 15.000 digitalen Kinosystemen über die nächsten 10 Jahre an.

Die DLP Cinema-Projektionstechnologie überzeugt mit hellen, klaren und gestochen scharfen Bildern bereits Millionen von Kinobesuchern auf der ganzen Welt. Aktuell sind 3.215 DLP Cinema-Projektoren in 35 Ländern im Einsatz. Seit Mai 1999 sind bereits über 350 für DLP Cinema-Projektoren optimierte Filme veröffentlicht worden. DLP Cinema-Systeme werden seit 1999 in Kinos eingesetzt und wurden somit seit sieben Jahren unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten getestet.

Weitere Informationen zu DLP Cinema sowie eine Suchmaschine für Kinos mit DLP Cinema-Technologie finden Sie unter: www.dlpcinema.com.